Sie haben einmal viel Geld für die Erstellung Ihrer Website ausgegeben und jetzt ständig Ärger damit? Vielleicht spielen Sie ja auch schon mit dem Gedanken, die Seite komplett neu zu erstellen. Nicht immer ist gleich ein Relaunch nötig. Damit Sie wissen, ob Sie auch mit kleineren Maßnahmen ans Ziel kommen, gebe ich Ihnen im folgenden 10 gewichtige Gründe für eine Neugestaltung Ihrer Website.

Inhaltsverzeichnis

Ihre Website macht zu wenig Umsatz

Eine Unternehmenswebsite ist kein Selbstzweck. Viele Unternehmer glauben, sie bräuchten eine Website, weil eben alle anderen auch eine haben. Das ist nur die halbe Wahrheit. Denn die anderen haben diese Website hauptsächlich nur aus einem einzigen Grund: Sie möchten damit Geld verdienen. Und das sollte auch Ihr Anliegen sein. Viele Unternehmenswebsites verursachen aber leider oft mehr Kosten als, dass sie etwas einbringen. In dem Fall muss genau analysiert werden, woran das liegt.

Eventuell haben Sie zu wenig Besucher. Dann sollten Sie für mehr Sichtbarkeit in Suchmaschinen und sozialen Netzwerken sorgen. Vielleicht haben Sie aber auch genügend Besucher, aber sehr hohe Absprungraten. Das bedeutet, dass zwar Besucher Ihre Seite anklicken, aber sehr schnell wieder verschwinden. Oder aber die sogenannte Conversion-Rate ist zu niedrig, d.h. die vielen Besucher auf Ihrer Seiten wollen bei Ihnen einfach nichts kaufen. In beiden Fällen ist die Ursache die Website selber. Lässt sie sich nicht gut bedienen? Findet der Nutzer nicht schnell genug, wonach er sucht? Oder funktioniert technisch irgendwas nicht einwandfrei?

Ihre Website funktioniert nicht auf mobilen Geräten

Immer noch gibt es Millionen von Websites, die auf kleinen Bildschirmen nicht oder nur sehr schlecht funktionieren. Oft stammen diese Seiten aus einer Zeit als das sogenannte Responsive Design noch ein Fremdwort war. Responsive bedeutet, dass sich die Seitenelemente automatisch an die Größe des Bildschirms anpassen.

Schriften und Buttons werden größer dargestellt, um die Lesbarkeit zu erhöhen und um der Touch-Bedienung gerecht zu werden. Durch einen zu kleinen Kauf-Buttons, den man mit den Finger gar nicht trifft, geht Ihnen bares Geld verloren. Nebeneinander liegende Elemente werden aus Platzgründen untereinander dargestellt. Nichts ist nerviger als wenn man die Seite beim Lesen eines Textes ständig von links nach rechts schieben muss. Längst ist eine für mobile Endgeräte optimierte Seite Pflicht. Nicht nur Ihre Kunden erwarten das, sondern auch Google. Denn bereits seit 2015 ist die Mobilfreundlichkeit einer Website ein Ranking-Faktor.

Ihre Website lädt sehr langsam

Wer will schon ewig warten, bis eine Website geladen ist. Der Nutzer von heute möchte binnen weniger Augenblicke eine Website nutzen und herausfinden können, ob sie ihm bei der Lösung seines konkreten Problems hilfreich sein kann. Aber wenn nach 3 Sekunden immer noch nichts angezeigt wird, haben viele schon keine Lust mehr. Eine schlechte Geschwindigkeit ist ein K.O.-Kriterium und wirkt sich ebenfalls negativ auf die Position in den Google Suchergebnissen aus.

Oft liegt es nur am Hoster. Bei günstigen Anbietern müssen Sie sich den Server mit anderen Kunden teilen. Wenn dann noch die Hardware knapp bemessen wurde und einer Ihrer Nachbarn hundertausende Abrufe in der Minute hat, dann bricht die Leistugn schnell ein. In diesem Fall sollten Sie sich nach einem neuen Hoster umsehen. Aber nicht immer ist damit das Problem gelöst. Eine schlecht programmierte Website oder ein total überfrachtetes CMS-System können ebenfalls Schuld an miesen Ladezeiten sein.

Ihre Website ist nicht benutzerfreundlich

Viele machen den Fehler bei der Erstellung einer Website nur auf die eigene Sichtweise zu vertrauen. Oft glaubt man, dass das, was einem selbst gefällt oder interessiert, auch bei den Website-Nutzern gut ankommen muss. Aber die eigene Zielgruppe hat oft ganz andere Dinge im Kopf, wenn Sie Ihre Website anklicken. Es ist die Kunst, diese Gedanken zu kennen und sie auf der Website aufzugreifen.

Ein Nutzer, der auf einer Seite erst ewig suchen muss, um gar eine Lösung für sein konkretes Problem zu finden, oder der sogar überhaupt keine Lösung findet, der wird auch zu keinem Kunden werden. Daher sollten Inhalte immer möglichst zielgruppenorientiert ausgerichtet und leicht zu finden sein. Nehmen Sie den Nutzer durch eine intuitive Bedienung an die Hand und zeigen Ihm, dass Sie sein Problemlöser sind. Ein gut durchdachtes Webdesign-Konzept ist hier bereits die halbe Miete.

Ihre Website sieht nicht mehr zeitgemäß aus

Auch wenn die Inhalte einer Website wichtiger sind als die Optik, so ist ein modernes Design unumgänglich. Immerhin sticht genau das beim Besuch der Seite als erstes ins Auge. Ein modernes Corporate Design steht für Seriosität und Relevanz und spiegelt Sie als Unternehmen wider. Eine Optik aus der Steinzeit schreckt Nutzer aber eher ab. Da kann die Seite noch so einfach zu bedienen sein und noch so tolle Inhalte bieten.

Ihre Website nutzt veraltete Technologien

Ihre Website wurde mit Flash gebaut? Was vor vielen Jahren einmal der Renner war, ist heute ein No-Go. Veraltete Technologien hinterlassen bei Ihren Besuchern den Eindruck, dass Ihnen das eigene Unternehmen und damit auch dessen Kunden offenbar nicht so wichtig sind. Zudem sorgen veraltete Technologie für Anzeigefehler bis hin zum Totalausfall der Seite. Eine komplett mit Flash programmierte Seite lässt sich in modernen Browsern gar nicht mehr anzeigen. Das größte Problem solcher Technologie ist aber sie Sicherheit. Hackern werden Türen geöffnet, die aufgrund fehlender Herstellerupdates nicht geschlossen werden können. Hier hilft nur noch der komplette Reset.

Ihre Website lässt sich schlecht verwalten

Eine Website muss nicht nur für den Endkunden gut nutzbar sein, sondern auch für denjenigen, der sie verwaltet. Sie haben eine CMS-Software im Einsatz, deren Bedienung mittlerweile zu umständlich geworden ist? Vielleicht gibt es ja auch gar keine Updates mehr dafür, weil das System nicht mehr weiterentwickelt wird. Oder Sie haben gar kein CMS im Einsatz und müssen bei inhaltlichen Änderungen jedes Mal in die Quelldateien. All das bedeutet einen erheblichen Mehraufwand für Sie als Administrator. Und durch veraltete Software steigt auch wieder das Risiko von Sicherheitsproblemen.

Ihre Website enthält veraltete Informationen

Eine Website, die inhaltlich nicht auf dem neuesten Stand ist, wird Ihnen irgendwann auf die Füße fallen. Denn wer die Inhalte nicht regelmäßig anpasst, der häuft über die Jahre einen immensen Aufgabenberg an und verliert den Überblick. Irgendwann ist der dann so groß, dass ein kompletter Relaunch einfacher umzusetzen ist wie zu versuchen all die Aufgaben abzuarbeiten. Schließlich kann sich in wenigen Jahren viel ändern. Sie haben jetzt mehr Mitarbeiter? Sie haben einen zweiten Standort eröffnet? Ihr Produktangebot hat sich erweitert? Was bringt Ihnen eine Website, die den potenziellen Kunden darauf nicht hinweist?

Ihre Website ist nicht mehr konkurrenzfähig

Als Unternehmer sollte man zwar erstmal auf sich selbst Acht geben. Aber wer nicht ab und an auch mal die Konkurrenz analysiert, könnte schneller Probleme bekommen als ihm lieb ist. Wenn die Konkurrenten gerade ihre Website neu aufgelegt haben, ist es ratsam zu überlegen, ob dies für den eigenen Webauftritt nicht auch sinnvoll ist. Nicht dass am Ende die Nutzer lieber beim Wettbewerber einkaufen, weil dessen Website einfach besser ist.

Ihre Website gefällt Ihnen nicht mehr

An Websites sieht man sich irgendwann mal satt. Gerade als Betreiber der Seite, der diese regelmäßig pflegt, mag man irgendwann einfach mal etwas Neues. Selbst wenn die Seite noch modern und hübsch daherkommt und genug Umsatz einbringt. Ein optischer Relaunch steht für eine neue Frische und zeigt auch visuell, dass das Unternehmen bereit ist, sich ständig weiterzuentwickeln. Aber gerade bei alteingessenen Firmen mit einem vertrautem und gut funktionierenden Corporate Design muss dieser Schritt gut durchdacht sein. Eine komplett andere Designsprache zu wählen, ist kontraproduktiv. Hier ist weniger mehr.

Jens Hofmann ist Web- und Grafikdesigner bei jotdesign

Eine Website ist nie fertig

An einer Website muss immer etwas getan werden. Sie muss inhaltlich, optisch und technisch auf dem neuesten Stand sein. Wenn die Besucher plötzlich ausbleiben, gilt es die Ursache dafür herauszufinden. Oft muss man nur an kleinen Stellschrauben drehen, um wieder in die Spur zu kommen. Wenn aber einer der oben genannten Gründe auf Sie zutrifft, ist ein Relaunch meist der bessere Weg.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on pinterest
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.